Philatelistische Bibliothek Hamburg e. V.

Basedowstr. 12, 20537 Hamburg

Tel. 040 / 251 23 40  - auskunft@philatelistische-bibliothek.de

Aktuelle Informationen

2. Veranstaltung der Vortragsreihe 2018/2019  (Eintrag 18.11.2018)
Aktuell-2018-11-15-Luettgens
Am 15. November war Herr Lüttgens, Präsident des Briefmarken-Club Hannover von 1886 e.V. in der Philatelistischen Bibliothek Hamburg e.V. zu Gast und referierte zu dem Thema:

Deutschland 1933. Eine politische, philatelistische und postgeschichtliche Betrachtung.

In einem Jahresüberblick zeigt sich, wie schnell die nationalsozialistischen Maßnahmen griffen und in der Philatelie für einschneidende Veränderungen sorgten. Sei es, daß neue Vorschriften es den Sammlern unmöglich machten, die WIPA in Wien zu besuchen,sei es die recht schnelle Verwendung des Hakenkreuzes
in Stempeln oder das Vorgehen gegen jüdische Sammler in den Vereinen, um nur wenige Beispiele zu nennen

Die interessierten Zuhörer hatten Gelegenheit, Fragen zu stellen und die Originalbelege anzuschauen,
die zum Thema gehörten.

Auch bei dieser Veranstaltung wurde deutlich, wie sehr die Philatelie geschichtliche Vorgänge
und gesellschaftliche Veränderungen dokumentieren kann

 

Messe in Sindelfingen vom 25. - 27.10.2018  (Eintrag 31.10.2018)
Sindelfingen2018

 

Das Bibliotheksteam
blickt auf einen erfolg-
reichen Messebesuch
in Sindelfingen zurück.

Das Interesse der
Besucher und der
Zuspruch waren gut.

Es gibt doch noch viele Sammler, die auf Fachliteratur Wert legen.

Das lässt die Anstrengung
vergessen und macht
Mut für weitere
Unternehmungen.
 


1. Veranstaltung der Vortragsreihe 2018/2019  (Eintrag 26.09.2018) Aktuell-2018-09-20-Martiness
Rechnen nach Feierabend - diese Übung war durchaus angebracht, als
Professor Dr. Martienß in der Philatelistischen Bibliothek Hamburg e.V.
am 20.September seinen Vortrag hielt.

Es ging um die Währungsreform in der Bizone, die Zehnfach-
frankaturen, die nur am 21. und 22.Juni 1948 möglich waren. Viele
Postkunden nutzen die Möglichkeit, die Briefmarken in Reichsmark-
währung noch aufzubrauchen, auch wenn diese nur den reduzierten
Wert hatten. Aber es gab auch unterschiedlichste Mischformen und
Kombinationen mit den neuen DM-Marken. Die interessierten Gäste
stellten manche Frage und hatten Gelegenheit, zahlreiche
Belege
anzusehen.

Nun freut man sich auf die nächste Veranstaltung am 15.November,
wenn Rainer Lütgens zu dem Thema spricht - Deutschland 1933 /
Philatelie und Postgeschichte.

 

 

Frau RieseDie Philatelistische Bibliothek Hamburg e.V. nimmt Abschied von Frau Inge Riese,
die am 22. Juli 2018 im hohen Alter von 90 Jahren verstorben ist
.

Mitarbeiter, Leser und Mitglieder der Bibliothek sind betroffen und traurig. Frau Riese gehörte einfach
immer dazu, jeden Dienstag saß sie an ihrem Platz, um Anfragen von Lesern zu beantworten
oder Anforderungen aus der Fernausleihe zu erfüllen.

Ihre Beharrlichkeit Informationen zu finden war hoch geschätzt. Ihr eigenes Fachwissen und nicht zuletzt
die Verbindungen zu zahlreichen Sammlerfreunden, die sie bis ins hohe Alter pflegte, halfen so manche
harte Nuss zu knacken. Sehr am Herzen lag ihr auch der philatelistische Nachwuchs, den sie jederzeit gern
mit Rat und Tat unterstützte.

Über Jahrzehnte war Frau Riese aktiv als Sammlerin, forschte und stellte erfolgreich aus. Ihre langjährige philatelistische Arbeit schlug
sich in vielen Veröffentlichungen nieder. Deren erste, ein Beitrag über die Maschinenstempel der Deutschen Reichspost in der
DBZ 23/1983 war der Beginn der Freundschaft mit Dr. Walter Kohlhaas. Gemeinsam veröffentlichten sie 7 Standardwerke zur
Geschichte der Briefstempelmaschinen der Deutschen Reichspost.

Zahlreiche philatelistische Ehrungen wurden Frau Riese zuteil, so erhielt sie die Carlrichard Brühl Medaille, die Renner-Medaille
sowie gemeinsam mit Dr. Kohlhaas die Kobold-Medaille, die Kalckhoff-Medaille und den Arthur-Gramsch-Leistungspreis des
Harburger Briefmarkensammler-Vereins von 1920 e.V., dem sie als Mitglied Jahrzehnte angehörte.

In der Philatelistischen Bibliothek Hamburg wird sie uns fehlen. Ihre freundliche, liebenswürdige Art im Umgang mit Mitarbeitern und
Lesern, ihre Hilfsbereitschaft und ihr unermüdliches Eintreten für die Bibliothek bleiben unvergesse
n.
                                                               Sabine Schwanke  (Vorsitzende)


Neue Vortragsreihe 2018/2019
  (Eintrag 05.04.2018)
     20.09.2018  Prof. Dr. Rüdiger Martienß, Die Währungsreform in der Bizone - Zehnfachfrankaturen am 21./22.6.1948
     15.11.2018  Rainer Lütgens, Deutschland 1933 / Philatelie und Postgeschichte
     17.01.2019  Sven Martens, Deutsches Reich ab 1875 - Auslandstarife und Leitwege bis zum UPU-Beitritt
     21.03.2019  Helmut Oelecker, Die Bandbreite der Stempelkunde

Alle Vorträge, Philatelistische Bibliothek Hamburg, Basedowstr. 12, Hintergebäude, Beginn jeweils 18:30 Uhr

Sommeröffnungszeiten 2018 (Eintrag 28.03.2018)
Von Mai bis einschließlich August ist die Bibliothek am 1. Sonnabend im Monat nicht geöffnet.
Dieser Dienst beginnt wieder ab 1.September 2018, jeweils von 10-13 Uhr.
Die Öffnungszeiten am Dienstag und Donnerstag bleiben unverändert.

Ferientermine 2018 (Eintrag 28.03.2018)
22.7. - 23.8.2018 und 21.12.2018 - 2.1.2019

 4. Veranstaltung der Vortragsreihe 2017/2018  (Eintrag 28.03.2018) Aktuell-2018-03-15-Vortrag-Buschhaus-1
Herr Buschhaus erläuterte am 15.03.2018 anhand einiger ausgesuchter Belege zum Thema "Incoming mail Schweiz. Post aus Amerika", welche Aspekte zur Postgeschichte und zu "social philately" sich allein schon aus Absender -und Empfängerdaten ergeben.

Zur Erklärung von Taxierungen zeigte Herr Buschhaus auf, wie man in der Fachliteratur und in
Postverträgen die nötigen Details finden kann.

Herr Buschhaus hat selbst in Zusammenarbeit mit dem DASV viele Postverträge über das Internet Aktuell-2018-03-15-Vortrag-Buschhaus-2
kostenlos zugänglich gemacht. Weiterführendes hierzu
unter http://www.postvertraege.de bzw.
http://www.dasv-postgeschichte.de/pv/pv_main.asp


Unsere Messetermine 2018 (Eintrag 13.03.2018)
Essen: 03.-05. Mai 2018
Nordposta: 14.-16. September 2018,
Kultur-Palast Hamburg-Billstedt, Öjendorfer Weg 30 a, 22119 Hamburg
Sindelfingen: 25.-27. Oktober

Sie lesen gern Zeitung?(Eintrag 06.03.2018)
Unsere Artikelauswertung von Fachzeitschriften braucht dringend Unterstützung!
Sie können Zeitschriftenbände in Ruhe zu Hause  durchsehen und lesen, die Artikelangaben werden in einer Exceltabelle erfaßt und an uns
 übermittelt. Es gibt keinen Zeitdruck, aber sicher viel Vergnügen beim Stöbern in frühen Zeitschriftenausgaben! Bitte setzen Sie sich mit
uns in Verbindung.

Jahreshauptversammlung am 27. Februar 2018 (Eintrag 06.03.2018)
Auf der Mitgliederversammlung am 27.2.18 berichtete der Vorstand über das vergangene Jahr. Es ist ohne Probleme verlaufen, die
ehrenamtlichen Mitarbeiter konnten alle Aufgaben gut erfüllen.
Der Beirat wurde neu gewählt, alle Beteiligten der letzten Amtsperiode hatten sich erneut zur Wahl gestellt.
Die Nutzung der Orts- und Fernausleihe fiel schwächer aus, aber die neue Vortragsreihe wurde gut angenommen. Sie wir weitergeführt.
Auch in diesem Jahr werden die Messen in Essen und Sindelfingen besucht.

Weitere Veranstaltung(en) in 2018 (Eintrag 21.02.2018)

        15.03.2018, 18:30 Uhr Herr Rudolf Buschhaus spricht über Incoming Mail Schweiz. Post aus Amerika.

    ...

Aktuell-2018-01-18-VortragPetry
3. Veranstaltung der Vortragsreihe 2017/2018 (Eintrag 21.02.2018)

Der Verbandsprüfer Herr Claus Petry und Dr. Markus Kohler  stellten am
18. Januar ein interessantes Gebiet vor - Feldpost II.Weltkrieg. Die
Inselpost 1944/45. Die sehr aufmerksamen Zuhörer erfuhren einiges über
die Politik der Markenausgaben, der  "Notlösungen" und improvisierter
Überdrucke.
Es wurden viele Beispiele gezeigt und der Referent hätte mühelos das
Programm um eine weitere Stunde verlängern können. Einmal mehr wurde
deutlich, wie sehr philatelistische Themen mit Politik und Geschichte
verbunden sind.
"Es hat richtig Spaß gemacht"..,wenn solche Aussage eines Besuchers den
Abend beschließt, setzen wir gern die Reihe fort!
 

2. Veranstaltung der Vortragsreihe 2017/2018 (Eintrag 23.11.2017)

Stempelfälschungen auf Hamburger Belegen war das Thema des
Referenten, Herrn Harald Krieg, am 16. November in unserer Bibliothek. Ein Kreis aufmerksamer Zuhörer erfuhr einiges über Tricks und
Gaunereien, angefangen von einem Tagesstempel mit dem Datum „32. 5.“ oder einer Marineschiffspost, die sich zwischen zwei Hamburger
Stadtteilen bewegt hat!

Da Herr Krieg jahrzehntelang im Dienst der Post tätig war, konnte er auch mit großer Detailkenntnis von früher berichten, sein
persönliches, sehr umfangreiches Archiv hilft, viele Fragen zu beantworten. So gingen die Zuhörer mit dem Eindruck nach Hause, dass
noch viele weitere Themen angesprochen werden könnten.

Der nächste Termin in der Bibliothek ist der 18. Januar 2018, dann zu dem Thema: Deutsches Reich - Feldpost II. Weltkrieg.
Inselpost 1944/45.

Arthur-Gramsch-Leistungspreis an Herrn Harald Krieg verliehen (Eintrag 20.10.2017) Aktuell-2017-10-20-HaraldKriegArthurGramsch


Am 7. Oktober wurde unserem langjährigen Mitglied und Förderer,
Herrn Harald Krieg, der Arthur-Gramsch-Leistungspreis verliehen
.

Dieser Preis, der alle drei Jahre vom Harburger Briefmarkensammler-Verein
von 1920 e.V. vergeben wird, würdigt die zahlreichen Aktivitäten von Harald
Krieg, die vielen Veröffentlichungen und sein umfangreiches Wissen, was er
jederzeit gern mit Sammlerfreunden teilt.

Wir gratulieren Herrn Harald Krieg zu dieser Auszeichnung.


Arthur Gramsch hat im Jahre 1963 diesen Preis in Anerkennung
außerordentlicher Leistungen auf dem Gebiet der Philatelie und für besondere
Verdienste im Vereinswesen gestiftet. Nach dem Tod des Stifters wird der
 Preis von seinem Harburger Briefmarkensammler-Verein von 1920 e.V.
weitergeführt.


Aktuell-2017-09-21-Lange
Erfolgreicher Start der Vortragsreihe (Eintrag 29.09.2017)

in der Philatelistischen Bibliothek Hamburg. Am 21.9. referierte die
bekannte Verbandsprüferin Gertraud Lange über ihre Prüfgebiete
Braunschweig und Hamburg. Tücken und ”Klippen” beider Gebiete
wurden ebenso vorgestellt wie auch die Abfolge eines Prüfauftrags vom
Posteingang bis zur Rücksendung an den Einlieferer mit Beispielen
dargestellt wurde. Gertraud Lange lockerte ihren Vortrag durch die
Schilderung mancherlei skurriler Begebenheiten auf, die im Alltag eines
Verbandsprüfers passieren. Der Leseraum der Bibliothek war gut gefüllt
und es gab anregende Gespräche und Diskussionen unter den
anwesenden Philatelisten. Wieder wurde einmal klar, dass die
Philatelistische Bibliothek Hamburg Anlaufpunkt und kleines Zentrum
für gleichgesinnte Philatelisten aus Hamburg und Norddeutschland ist.
Der nächste Vortragsabend im Winterhalbjahr 2017/2018 findet am
16.11.2017 statt. Als Referent konnte Harald Krieg gewonnen werden,
der über interessante Aspekte der Hamburger Postgeschichte
ab 1900 berichten wird.

Datenaktualisierungen (Eintrag 05.09.2017)
für die CD-ROM-Version und für die Neuerwerbungen (siehe unter Katalog in den Untermenüpunkten <CD-ROM> und <Neu>).

Bilaterale Ausstellung Deutschland - Dänemark, Rg. 1, in Oldenburg vom 28. - 30. Juli 2017 (Eintrag 29.08.2017)
Die Philatelistische Bibliothek Hamburg e.V. war erfolgreich mit einem Stand vertreten.

Neue Veranstaltungsreihe 2017 (Eintrag 20.07.2017)
Die Philatelistische Bibliothek Hamburg e.V. bietet ab September in einer Veranstaltungsreihe kleine Fachvorträge an, Beginn 18.30 Uhr

    21.09.2017, 18:30 Uhr Frau Gertraud Lange spricht über den Prüferalltag
                                         Bearbeitung von Prüfvorlagen und Ergebnisse, mit Beispielen aus der Praxis
    16.11.2017, 18:30 Uhr Herr Harald Krieg spricht über Fälschungen auf Hamburger Briefmarken und Belegen ab 1900.

Sommerpause 2017 (Eintrag 07.06.2017)
Die Philatelistische Bibliothek Hamburg e.V. wird vom 24.07. bis zum 21.08.2017 eine Sommerpause einlegen.
Bitte denken Sie an eine rechtzeitige Ausleihe. 

Erfolgreicher Messeauftritt in Essen vom 11. - 13. Mai 2017 (Eintrag 07.06.2017)
Allen Besuchern der Messe, die unseren Stand besuchten, sagen wir herzlichen Dank. Es gab nette Gespräche und mancher fand noch
das eine oder das andere Buch für das heimische Buchregal.

Messe in Essen vom 11. - 13. Mai 2017 (Eintrag 12.04.2017)
Die Philatelistische Bibliothek Hamburg e.V. wird wieder mit einem Stand auf der Messe Essen vertreten sein. Allerdings finden Sie uns an
einem neuen Standort im  Bereich der Arbeitsgemeinschaften. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und  gute Gespräche.

Russland / Semstwo-Literatur (Eintrag 17.02.2017)
Die Philatelistische Bibliothek Hamburg e.V. hat eine umfangreiche Spende an Russland / Semstwo-Literatur erhalten, die jetzt über
den Online-Katalog recherchiert werden kann.

Mitgliederversammlung (Eintrag 17.02.2017)
Am 21.02.2017 findet die Mitgliederversammlung statt. Es wird ein neuer Vorstand gewählt,
daher wird um eine rege Teilnahme gebeten.

Aktivoli (Eintrag 23.01.2017)Chronik_2017-01_Aktivoli_Web
Die Philatelistische Bibliothek Hamburg präsentierte sich am 22.01.2017 auf der Aktivoli-Börse in den
Räumen der Handelskammer. Frau und Herr Schwanke betreuten den Stand und hatten über 20 gute
Gespräche mit Interessierten. Vielleicht finden sich auf diesem Weg weitere ehrenamtliche Mitarbeiter.

Aktualisierte Daten (Eintrag 22.01.2017)
Unter dem Menüpunkt Katalog->CD-ROM steht eine aktualisierte Datei für die CD-ROM-Version zur
Verfügung. Ebenso sind die Daten im Online-Katalog und die PDF-Listen über Bücher und
Neuerwerbungen (über Menüpunkt Katalog->Neu) aktualisiert.

Neujahrswünsche (Eintrag 01.01.2017)
Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden der Philatelistischen Bibliothek Hamburg e.V. ein
gesundes, glückliches neues Jahr 2017 und möchten bei dieser Gelegenheit auf die Öffnung der
Philatelistischen Bibliothek Hamburg an den ersten Samstagen eines Monats (10-13 Uhr, von
Januar bis einschließlich April, dann wieder ab September bis Dezember) hinweisen.
Gerade an den Samstagen sind für Autofahrer die Parkbedingungen ideal.